5
Semester inkl. Masterarbeit
8
Professoren und Coaches
136
Studierende
27
Alumni

Das Dozenten-Team im Studiengang

Unsere Module im Master-Studiengang ZukunftsDesign

Kommunikation, Kooperation, Moderation und Mediation

Nach dem Abschluss des Moduls sind die Teilnehmer in der Lage, einen Überblick über die Kommunikationstheorien im klassischen Sinne zu gewinnen sowie die Megatrends der Kommunikation und Medien, insbesondere im digitalen Zeitalter kennenzulernen.

Organisationsentwicklung und Veränderungsmanagement

Die Studierenden werden befähigt, einen Veränderungsprozess systematisch initiieren und begleiten zu können. Neben der Vermittlung der fachlichen Inhalte treten hierbei insbesondere projektgruppen – bezogene Fallbeispiele auf , in deren Rahmen die Grundlagen praktisch zur Anwendung gebracht werden.

Teamdynamik

Die Studierenden werden mit den Charakteristika selbstorganisierter Teams vertraut gemacht und dazu befähigt, diese im Rahmen von Projektarbeiten zur Umsetzung zu bringen. Die ZukunftsDesign – Coaches fungieren dabei als Prozess – Begleiter*innen und Mentor*in nen.

Innovationstechniken und –theorien

Ziel dieses Moduls ist es, die theoretischen Grundlagen zum modernen Innovationsmanagement zu legen. Dies beinhaltet neben einer Definition und Übersicht der verschiedenen Arten von Innovationen auch einen Einblick in die zu deren Entwicklung nötigen geistigen Grundhaltung.

Erfahrung eigener Grenzen, Gegenpositionen beleuchten und Facilitating

Ziel der Veranstaltung ist es, den Studierenden das Themengebiet Zukunft als Grenzgebiet multidisziplinärer wissenschaftlicher Ansätze näherzubringen. Ein wesentlicher Aspekt hierbei ist die projektbezogene Vermittlung von Kompetenzen, um entsprechende Zukunftsmodelle analog zu aktuellen Tendenzen in der sog. Futurologie zu beleuchten.

Ethik, Werte, Business Ethics und Nachhaltigkeit

Ziel dieser Veranstaltung ist es, die theoretischen Grundlagen und die praktische Bedeutung von Werten und Normen sowie von ethischen Theorien und Stakeholdergedanken zu vermitteln. Die Studierenden sollen sowohl moralische Dilemmata in komplexen Situationen der Lebenspraxis erkennen als auch ethische Theorien im Hinblick auf praktische Gegebenheiten anwenden.

Führung und Soziale Verantwortung von Unternehmen

Ziel dieser Veranstaltung ist es, die theoretischen Modelle und die praktischen Implikationen von Führung zu vermitteln. Die Studierenden sollen sowohl Führungsaufgaben in komplexen Situationen erkennen als auch Führungsansätze in diversen Kontexten anwenden.

Innovatives Lehrkonzept

Das zentrale Lehr-Vehikel des Masterstudiengangs ZukunftsDesign sind die Semesterprojekte:

Zu Beginn eines jeden Semesters präsentieren die Studierenden und die Kooperationspartner ihre Projektideen, aus denen dann einige zur Bearbeitung ausgewählt werden. Das dazu erforderlichen Know-hows wird in fünf unterschiedlichen Lehrformaten vermittelt.

Das außergewöhnliche Lehrkonzept des Masterstudiengangs ZukunftsDesign vereint folgende Grundausrichtungen:

    • Partner bei der regionalen Innovationsbedarf-Strategie
    • Förderung einer am Entrepreneurship orientierten Geisteshaltung
    • Zukunftsweisende und innovationsorientierte Kompetenzentwicklung und Change Management

Der Studiengang zeichnet sich durch ein außergewöhnliches Lehrkonzept aus, das als Modell für die Hochschullehre der Zukunft dient. Ziel ist es, den Geist der Studierenden für Neues zu öffnen, mit Ungewissheit umzugehen (sog. VUCA-Thinking), das Erlernte in die beteiligten Unternehmen zu tragen und auf diese Weise die Zukunftsfähigkeit der Region zu stärken.

Der Studiengang durchbricht die traditionelle Hierarchie zwischen Professor*innen und Studierenden. Die studentischen Projekte werden von den Professor*innen als Coaches begleitet und die Lehrinhalte sind am situativen Bedarf der Studierenden ausgerichtet. Der Fokus liegt auf der nachhaltigen Vermittlung von Kompetenzen. “Learning by doing” lautet die Devise.

Werde ZukunftsDesigner

Jetzt Bewerben

Bewerbungszeitraum vom 02.05. bis 15.07. (für das Wintersemester) /
vom 15.11. bis 15.01. (für das Sommersemester)

Weitere Bausteine der Lehre

CLASSIC

Klassisches Vorlesungsformat für alle Studierenden, unabhängig von einzelnen Projektinhalten der Semester-Projektgruppen. Die Inhalte der verschiedenen Module werden von den Lehrenden rollierend in Bezug auf die einzelnen Präsenztermine vermittelt.

KOMPETENZTRANSFER

Da sich die Studierendengruppen aus unterschiedlichen Disziplinen zusammensetzen, können die Studierenden ihr spezifisches Wissen durch Vorträge und digitale Transformation an ihre Kommiliton*innen weitergeben. Primäre Ziele sind hier die Vernetzung und der Ausbau des persönlichen Profils der Studierenden im Studiengang.

TWILIGHT CITIZENS

Die Lehrenden des Studiengangs bringen den Lehrinput „on-demand“ in die Semester-Projektgruppen ein. Sie gestalten die Lehrinhalte, -konzepte und –methoden zeitlich und inhaltlich dynamisch und bedarfsorientiert.

TWILIGHT ALIENS

Zusätzlich werden bei Bedarf externe Experten eingeladen, um den Projektgruppen „on-demand“ das erforderliche Know-how zu vermitteln.

COACHING

Jedes studentische Projekt wird von einem Lehrenden als Coach begleitet. Er nimmt dabei eine beobachtende Rolle ein, gibt Feedback und sorgt dafür, dass die Studierenden das Wissen vermittelt bekommen, das sie brauchen, um in ihrem Projekt voranzukommen.

Aktuelles aus dem ZD Blog